Entfernen von ausgeflossenem Altöl

Ein besonders dreister Umweltsünder bescherte unserer Feuerwehr am 24. Dezember 2019 um 16:00 Uhr einen Schadstoffeinsatz.

[In der Blog-Übersicht wird hier ein Weiterlesen-Link angezeigt]

Da sich die meisten Feuerwehrkameraden zu diesem Zeitpunkt in der Kirche beim Krippenspiel befanden, konnte die Mannschaft relativ schnell ausrücken.

Am Rande eines Ackers im Gebiet "Linserbaum 2" wurde Altöl samt Kanister einfach weggeworfen. Da die Kanister allesamt undicht waren, ist das Öl ausgelaufen und in das Erdreich eingesickert.

Die vor Ort anwesenden Polizeikräfte nahmen Spuren auf und kontrollierten die umliegenden Werkstätten. Unsere Mannschaft trug das kontaminierte Erdreich ab (ca. 1,5 - 2 m³) und entsorgte es fachgerecht beim Altstoffsammelzentrum in Höbersdorf.

Gegen 17:30 Uhr konnte die Mannschaft wieder einrücken und das Weihnachtsfest mit ihren Familien feiern.

Wir weisen darauf hin, dass Entsorgung von Altöl in der Natur umweltbelastend und illegal ist und behördlich verfolgt wird. Angefallenes Altöl ist bei den zuständigen Problemstellen abzugeben.

Tags: einsätze