06.12.2018 21:27

Verkehrsunfall mit tragischem Ende

In der Nacht vom 5. Dezember 2018 um 21:30 Uhr wurde unsere Mannschaft zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. 21 Mitglieder rückten zur Einsatzstelle, quasi vor der Haustür, aus.

[In der Blog-Übersicht wird hier ein Weiterlesen-Link angezeigt]

Vom Bahnhof Richtung Kirche kommend, kam der PKW aus ungeklärter Ursache von seiner Spur ab und kollidierte mit einem Baum an der Gegenfahrbahn ca. auf Höhe des Feuerwehrhauses. Beim Eintreffen unserer Einsatzkräfte wurde der 87-jährige Unfalllenker bereits von Ersthelfern versorgt. Da der Verunfallte keine Lebenszeichen zeigte, wurde mit der Wiederbelebung mithilfe unseres Defibrillators begonnen.

Wenige Minuten später traf das Rote Kreuz ein und übernahm die weitere Wiederbelebung. Es konnte auch ein Puls wiedergefunden werden, woraufhin der Rettungshubschrauber „Christophorus 2“ angefordert wurde. Doch wenige Minuten nach Eintreffen des Hubschraubers verstarb der verunfallte Pensionist noch an der Unfallstelle.

Nachdem die Bestattung den Verstorbenen abtransportiert hatte, wurde die Einsatzstelle gesäubert und konnte gegen 23:40 Uhr wieder freigegeben werden.

Der Einsatzleiter forderte ebenfalls einen Feuerwehr-Peer an, um die Ersthelfer bei der Verarbeitung der Ereignisse zu unterstützen.

Tags: einsätze